Der Bezirk 14 auf der Aqua – Fisch 2014

Für den Bezirk 14 war es die erste Messe im Jahr 2014. Und seine Beteiligung beinhaltete diesmal einen besonderen Auftritt. Zum ersten Mal wurde auf dem Stand des Bezirks das komplette Equipment eines der beiden vom Verband entworfenen und erworbenen Messestände aufgebaut. Die Stände waren von WERNER MEIDLING (Vizepräsident Marketing) aus den auf dem Verbandstag 2013 genehmigten Mitteln beschafft worden und werden auf Anforderung dort eingesetzt, wo sie den Verband und hier insbesondere den entsprechenden Bezirk repräsentieren helfen sollen. Betrieben wurde der Stand vom Vorstand des Bezirk 14 (BETTINA ROSEN, VOLKMAR HÖTTGES und LANDO LAMPERT) unterstützt durch FLORIAN GRABSCH (Vizepräsident Kommunikation).

Die in Friedrichshafen am Bodensee beheimatete Aqua-Fisch erlebte seit ihrem Bestehen die 23. Auflage. In je einer Halle wurden die Freunde des Angelsports und die Vivarianer angesprochen. Dabei sorgte die geographisch günstige Lage für ein internationales Publikum. Insgesamt knapp über 21.000  Messebesucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz belebten an den drei Messetagen die beiden Ausstellungshallen.

Besonders erfreulich ist es für den Bezirk 14 gewesen den Vizepräsident des „Schweizerischen Dachverbandes der Aquarien- und Terrarienvereine“ (SDAT) ROBERT GUGGENBÜHL mit seinen Vereinskameraden von der „Aquaria St. Gallen“ als direkten Standnachbarn begrüßen zu dürfen. Auch dass der „Österreichische Verband für Vivaristik und Ökologie“ (ÖVVÖ) auf der Messe Flagge zeigte findet große Anerkennung. Repräsentiert wurde er auf dem Stand des „Club Vorarlberger Aquarienfreunde“ mit deren Obmann HEINZ WILHELMSTÄTTER.

Aber nicht nur Vereine aus dem benachbarten Ausland wollten ihr Können unter Beweis stellen. So fanden auch im VDA organisierte Vereine aus dem Bodenseeraum den Weg in die Hallen der „Neuen Messe“ Friedrichshafen. Der „Verein der Aquarien- und Terrarienfreunde Konstanz e.V. gegr. 1922“, der „Aquarien- und Terrarienverein Kressbronn, Lindau und Umgebung e.V.“ und die „Aquarienfreunde Ravensburg e.V.“ zeigten in den Schaubecken auf ihren Messeständen mit beispielhaft eingerichteten Aquarien wie eine artgerechte Haltung aussehen kann.

Last not least darf bei den „Regionalen“ der „Aquarienverein „Multicolor Ailingen“ e.V.“ nicht unerwähnt bleiben, der auf der Aqua-Fisch in altbewährter Weise die im gesamten Bodenseegebiet bekannte und beliebte Fisch- und Pflanzenbörse des Vereins betrieb.

Der „Arbeitskreis Wasserpflanzen – Region Baden Württemberg“  wusste sich ebenfalls ins rechte Licht zu rücken. Wieder einmal verstand es deren Vorsitzender CLAUS REMBOLD mit seinen zahlreichen Helfern dem Publikum die für das heimische Aquarium geeigneten Vertreter der Unterwasserflora nahe zu bringen. Und so wie er sind die „Black Forest Shrimps“, ein über den „Arbeitskreis Wirbellose in Binnengewässern“ im VDA organisierter Verein, ebenfalls von etwas weiter angereist. Sie zeigten nicht nur bereits bekannte Krebse, Garnelen und Schnecken, sondern auch die Muscheln, welche bei entsprechender Pflege ebenfalls in Aquarien gehalten werden können.

Insgesamt denke ich eine gelungene Veranstaltung auf der wir wieder einmal unser Hobby einem breiten Publikum nahe bringen und vielleicht sogar die Eine oder den Anderen für die Vivaristik gewinnen konnten.

Text: Lando Lampert;  Fotos © by Lando Lampert

Bearbeitungsstand:

16.09.2017

Zum Download:

Stand: 01.03.2017

stets aktuell: